Stahlbau Woltering

Lohnfluorierung

Die Woltering Verfahrenstechnik GmbH betreibt eine hauseigene Fluorieranlage, um

Die Oberflächenaktivierung durch Fluorierung ist über Wochen bis hin zu Monaten stabil. Deshalb können Produkte sehr gut extern im Lohn fluoriert, anschließend transportiert und auch zwischengelagert werden, bevor die Weiterveredelung stattfindet.

Derzeit werden bei Woltering Verfahrenstechnik GmbH Bauteile für Beschichtungs- oder Klebeprozesse produktspezifisch vorbehandelt. Außerdem werden verschiedene Behälter fluoriert, um Barriereschichten zu erzeugen. In die vorhandene Vakuumkammer mit einem Volumen von 1,5 m3 können Produkte als Schüttgut in Körben oder Netzen, in Transporteinheiten oder mit Gestellen als Stapelware eingebracht werden.